Geschichte

STADT & GESCHICHTE

Parkstadt Eggerstedt

Auf dem Gelände der ehemaligen Eggerstedt-Kaserne im Süden des Stadtgebietes entwickelt die Stadt Pinneberg seit 2014 die „Parkstadt Eggerstedt“. Anfang 2013 konnte das Gebiet durch die Stadt von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) erworben werden. Ein Teil des Geländes wurde an einen Bildungsträger weiterverkauft, mit dem Ziel, dort neben einer Kindertagesstätte eine private Schule, eine Fortbildungsakademie und weitere Einrichtungen zu realisieren. Das durch umfangreiche Grünflächen und einen alten Baumbestand geprägte Gelände soll zu einem gemischten Quartier mit qualitativ hochwertigem Wohnungsbau, gewerblichen Nutzungen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen entwickelt werden.

Die im B-Plan vorgesehenen Wohnbauflächen im westlichen Teilbereich der Parkstadt Eggerstedt sind vollständig veräußert. Die im östlichen Teilbereich belegenen gewerblichen Bauflächen sind durch die Stadt ebenfalls überwiegend veräußert worden, Restflächen befinden sich noch im Eigentum der Stadt, der Verkauf erfolgt direkt durch die Liegenschaften der Stadt.

Für das Gebiet wird der B-Plan 115 aufgestellt. Die Erschließung des Gebietes wird in absehbarer Zeit abgeschlossen sein.



Stadt Pinneberg, Liegenschaften
Herr Krämer, Tel. 04101/ 211 264

Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101/211-0
Kontaktmail

Öffnet externen Link in neuem FensterÖffnungszeiten Rathaus
Achtung Abweichung!

Mo,Di,Do,Fr 8:30 - 12:30 Uhr
sowie Di 14:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Sonder-Öffnungszeiten:
- Bauamt
- Standesamt, Obdachlosenwesen, FD Soziale Leistungen


zusätzliche Öffnungszeiten Bürgerbüro
nur mit Termin (04101/211-579):
Mo, Do ab 7:30 Uhr
Di, Do 12:30-13:00 Uhr
Do, 14:30-17:30 Uhr