Rathaus

RATHAUS & POLITIK
08.03.2019    Kategorie: Wirtschaft, Startseite

Volles Haus im Ratssaal bei „Unternehmen im Dialog“

Über 130 Vertreter aus Unternehmen, Handel, Verwaltung und Politik sind am 5. März 2019 der Einladung zu „Unternehmen im Dialog“ ins Rathaus der Stadt gefolgt.


Markus Jotzo im Ratssaal Pinneberg (Foto: Stadt Pinneberg)

Eingeladen hatten die Pinneberger Wirtschaftsförderung, das Stadtmarketing und die WirtschaftsGemeinschaft. Mit gelungenen Perspektivwechseln gab Markus Jotzo den Teilnehmenden sofort umsetzbare Tipps an die Hand, wie exzellente Führung in Zeiten des Wandels umgesetzt werden kann. Um typischen Führungsfallen zu entgehen, empfahl der Autor, Keynote-Speaker und Trainer unter anderem das brutale Loslassen von Lieblingsaufgaben, um Zeit für die wesentlichen Aufgaben als Führungskraft zu haben.

Bürgermeisterin Urte Steinberg beschrieb in ihrem Grußwort die Bedeutung von modernem Leadership in Zeiten des Fachkräftemangels und sich rasant verändernden Technologien. „Wir wollen mit „Unternehmen im Dialog“ auf inzwischen schon bewährte Art und Weise eine Plattform bieten, die sowohl die engere Vernetzung der Akteure am Standort als auch hochkarätigen Input verbindet“, so Urte Steinberg.

Markus Jotzo rief das Auditorium am Beispiel des Jagdverhaltens eines Löwen dazu auf, über ihre Führungsgewohnheiten zu reflektieren. In einem Rudel überlässt der Löwe den weiblichen Mitgliedern die elementare Aufgabe der Jagd. Dringen jedoch fremde Löwen in das Revier ein, verteidigt er das Terrain auf Leben und Tod. Ein Löwe behält den Überblick, der Rest wird delegiert. Eine Möglichkeit, ein neues Ritual für die Übertragung von Verantwortung zu schaffen, ist nach Ansicht des Experten die „D-d-e-m-s-n-l-M-Frage“. Übersetzt die „Denk-doch-erst-mal-selber-nach-lieber-Mitarbeiter-Frage“. Konsequent eingesetzt, kann so die Kreativität und Motivation der Mitarbeiter gesteigert werden.

Der letzte Teil des Vortrags war dem Thema Mut gewidmet. Der mehrfache Autor forderte die Teilnehmer auf, nicht nur die Wachstums-, sondern regelmäßig auch die Überforderungszone zu betreten. Wie so ein großer Schritt ganz praktisch aussehen kann, demonstrierte einer der Teilnehmer, indem er ein Holzbrett auf der Bühne durchschlug.

„Uns lag es besonders am Herzen, dass jeder Teilnehmende, wie schon bei den vorangegangenen Veranstaltungen, mindestens eine gute Idee mitnimmt“, so der Wirtschaftsförderer Stefan Krappa. „Großen Anklang fand noch bis spät in den Abend die eigens aufgebaute „Brettdurchschlagstation“. Ein großer Teil der Anwesenden nutzten begeistert die Chance, unter Anleitung des Referenten, ein Holzbrett zu durchschlagen und als Souvenir mit nach Hause zu nehmen.“

Und auch Michael Patt von der WirtschaftsGemeinschaft war mehr als zufrieden mit dem Abend. „Die Auswertung der Feedbackbögen hat bestätigt, dass wir auch beim achten „Unternehmen im Dialog“ wieder den Nerv der Pinneberger Wirtschaft getroffen haben. Durch die enge Zusammenarbeit von Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und WirtschaftsGemeinschaft konnten wir einen neuen Meilenstein setzen.“

Last, but not least zeigte sich auch Ann-Kristin Borcherding vom Stadtmarketing begeistert über die positive Resonanz. „Mit dieser Veranstaltung setzten wir einen bewussten Impuls in Richtung Veränderung, hin zu neuen, zukunftsorientierten und gewinnbringenden Wegen in der Führung.“

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch ComputerService Pinneberg, DEFACTO Versicherungsmakler, pinnau.com und Stadtwerke Pinneberg.

Rückfragen an:
Stefan Krappa, Wirtschaftsförderer, Stadt Pinneberg, Tel. 04101 - 211 120
Ann-Kristin Borcherding, Stadtmanagerin Pinneberg (GF), Stadtmarketing/Citymanagement Pinneberg e.V., Tel. 04101 - 858 918 3
Michael Patt, stellv. Vorsitzender, WirtschaftsGemeinschaft Pinneberg e.V., Tel. 04101 - 373 275



Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101/211-0
Kontaktmail

Öffnungszeiten Rathaus
Mo,Di,Do,Fr 8:30 - 12:30 Uhr
sowie Di 14:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Öffnungszeiten Bauamt Öffnet externen Link in neuem Fenster(abweichend) III.OG
Dienstag 8:30- 12:30 Uhr
sowie    14:30- 18:00 Uhr
Freitag    8:30- 12:30 Uhr

zusätzliche Öffnungszeiten Bürgerbüro - nur mit Termin (04101/211-579):
Mo, Do ab 7:30 Uhr
Di, Do 12:30-13:00 Uhr
Do, 14:30-17:30 Uhr

 

 

scat-japan.com
scat-video.org
shithd.org
javscatting.com