Leben

LEBEN in PINNEBERG
04.10.2019    Kategorie: Leben in Pinneberg

Nachbericht: Weltmädchentag am 11. Oktober 2019

Der Kreis Pinneberg beteiligte sich zum zweiten Mal am Weltmädchentag am 11. Oktober 2019. Im Regen und Sturm erstrahlte das Kulturzentrum Landdostrei in der Dämmerung im internationalen Aktionspink. Engagierte Mädchen und Jungen, Frauen und einige Männer, gestalteten den Kreativbanner im Foyer des Rathauses in der Stadt Pinneberg.


Foto: Stadt Pinneberg

Um 17:00 wurden die ersten Farbelemente an der Drostei sichtbar bis das Kulturzentrum in der Dunkelheit pinkfarben gegen den Sturm das kreisweite Zeichen setzte: Gleiche Rechte für Mädchen weltweit!

Trotz dieser ungemütlichen Wetterlage fanden sich Interessierte auf dem Drosteiplatz ein, machten Fotos, Selfies und Videos von dem eindrucksvoll erleuchteten Kulturzentrum.
In das Rathaus der Stadt Pinneberg kamen engagierte Mädchen und Jungen, Frauen und einige Männer, um sich zu informieren, auszutauschen und solidarisch für Mädchenrechte weltweit einzusetzen. „Sie haben wichtige, bunte, berührende sowie ermutigende Gedanken, Forderungen und Hoffnungen auf unseren Kreativbanner gezaubert", berichten Deborah Azzab-Robinson, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg und Hannah Gleisner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Quickborn.
So formulierte ein Mädchen: „Jede Frau und jedes Mädchen und jeder, der sich so fühlt, sollte wie jeder Mensch behandelt werden und zwar mit Respekt, Akzeptanz und Toleranz!“
Andere malten Bilder mit Empowerment-Slogans und ihren Handabdrücken. „Mädchen sind Cool" und „Girl Power" prangen auf dem Banner.

Auch die Aktion von Plan International #GirlsGetEqual wurde einbezogen.
„Diese Statements sind wichtige Impulse für unsere Gesellschaft und Politik", stimmen Azzab-Robinson und Gleisner überein. „Ein Schwerpunkt unserer Arbeit im nächsten Jahr sind deshalb die Zusammenarbeit, Vernetzung und Stärkung von Mädchenarbeit in unserem Kreis".


Bild: Ausschnitt vom Kreativbanner, der 2020 wieder zum Einsatz kommt.
Quelle: Stadt Pinneberg
Pinneberg, 14.10.2019
Deborah Azzab-Robinson Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg



Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101/211-0
Kontaktmail

Öffnungszeiten Rathaus:
Mo, Di, Do: 08.30 – 13.00 Uhr
Annahmeschluss Bürgerbüro: 12.30 Uhr
Di: auch 14.30 – 18.00 Uhr
Annahmeschluss Bürgerbüro: 17.30 Uhr

Zusätzliche Öffnungszeiten,
die nur für Termine zur Verfügung stehen:
Mo, Do: 7.30 -  8.30 Uhr
Fr:         7.30 - 13.00 Uhr

zusätzlich nur Bürgerbüro:
(T. 04101/211-579)
Do: 14.30 - 17.30 Uhr

Störungen Straßenbeleuchtung:
04944 301 117

scat-japan.com
scat-video.org
shithd.org
javscatting.com