Leben

LEBEN in PINNEBERG
20.10.2020    Kategorie: Leben in Pinneberg

Pinneberger können Zuschuss für private Ladestationen beantragen


Besitzer von Elektroautos oder solche, die es werden wollen, können ab dem 24.11.2020 einen Zuschuss für privat genutzter Ladestationen bei der Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erhalten.

Die KfW gewährt Zuschüsse von 900 Euro pro Ladepunkt. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Ladestationen (bspw. Wallboxen) mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden.


Mit dem Zuschuss „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ fördert die KfW Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind. Es können sowohl der Kaufpreis der neuen Ladestation als auch der Einbau und Anschluss gefördert werden.


Private Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter (mit der Zustimmung des Vermieters) und Vermieter (Privatpersonen, Unternehmen und Wohnungsgenossenschaften) können einen Antrag stellen. Die Förderung muss beantragt werden, bevor die Ladestation bestellt wird.


Ab dem  24.11.2020 können die Anträge bei der KfW eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/Förderprodukte/Ladestationen-für-Elektroautos-Wohngebäude-(440)/
Die Stadt Pinneberg übernimmt keine Gewähr für externe Inhalte.



Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101 / 211-0
Infopostfach

Störungen Straßenbeleuchtung:
Tel: 04944 / 301 117

Öffnungszeiten Stadtverwaltung
Mo, Di und Do: 8.30-13 Uhr
Di auch 14.30-18 Uhr

Einlass bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung Online oder per Telefon oder E-Mail mit der zuständigen Sachbearbeitung.

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo 7.30-13 Uhr
Di  8.30-13 Uhr + 14.30-18 Uhr
Mittwoch geschlossen
Do 7.30-13 Uhr + 14.30-17.30 Uhr
Fr  7.30-13 Uhr