Leben

LEBEN in PINNEBERG
15.10.2017    Kategorie: Startseite, Leben in Pinneberg

Frauen, Film & Freiheit

Rund 60 Besucherinnen kamen am 06. Oktober 2017 zum Filmabend für Frauen „Embrace – Du bist schön!“ in das Rathaus der Stadt Pinneberg.


Foto: (Stadt Pinneberg)

Teilnehmerinnen des Filmabends „Embrace – Du bist schön!“ am 6. Oktober 2017 im Ratssitzungssaal der Stadt Pinneberg

Um 17:00 Uhr füllte sich der Rathaustrakt mit Frauen, die vielfältige Köstlichkeiten mitgebracht hatten. Der Ratssitzungssaal, der zu einem Kino mit einem großen Tisch  umgestaltet worden war, war voller lebhaftem Treiben. So entstand eine reichgedeckte und einladende Tafel mit über 60 Teilnehmerinnen, die sich auf den gemeinsamen Filmabend einstimmte.

Der 2016 produzierte Film von der australischen Fotografin Taryn Brumfitt befasst sich mit den Folgen des gesellschaftlichen Schlankheitsideals für Frauen und erzählt hautnah die Folgen für sich und viele andere Frauen. Der weiblich- destruktive Blick auf den eigenen Körper kann die Perspektive auf das Wesentliche in der eigenen Biographie verstellen und hindert viele betroffene Frauen daran, ein erfülltes Leben zu führen oder sich gesellschaftlich zu engagieren.

Die Realität ist bedenklich: In Deutschland sind 91% Prozent aller Frauen mit ihrem Körper unzufrieden. So werden jedes Jahr mehr als 1,8 Milliarden EUR für Diätmittel ausgegeben und 90% Prozent der Fälle von Magersucht und Bulimie betreffen Frauen. Diese Liste ließe sich fortsetzen.

Zu Beginn des Abends begrüßte die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg Deborah Azzab-Robinson die Anwesenden als Tischdamen: „Heute bringen wir den Spirit der Sisterhood in das Rathaus! Sisterhood ist die Solidarität mit den vielfältigen Emanzipationsgeschichten von Frauen und deren Wertschätzung.“ Dazu gehört auch ein Blick in die Vergangenheit: „Ohne die mutigen und aufmüpfigen Frauen der bürgerlichen Frauenbewegung von 1865, die das Wahlrecht und die Gleichstellung von Frauen forderten: könnten wir heute wählen, frei atmen und leben?“ Diese Fragen wurden im Anschluss bei dem gemeinsamen Essen lebhaft diskutiert.

Zur Einstimmung auf den Film gab Regine Heyenn vom Frauennetzwerk Pinneberg einen Impuls, der in eine gemeinsame Bewegung führte. Regine Heyenn: „Wie können wir uns dem Diktat der Schönheitsindustrie entziehen und uns aus der daraus resultierenden flächendeckenden Trance befreien? Wie können wir unsere Schönheitskriterien neu definieren? Wie können wir unsere körperliche Vielfalt wertschätzend betrachten, leben und feiern -  jetzt und hier?“

Nach dem Film ließen viele Teilnehmerinnen den Abend mit einer kleinen Nachlese ausklingen.

„Die Resonanz auf den Film war so groß, dass wir uns entschlossen haben, den Film Embrace – Du bist schön! am Internationalen Frauen, den 8. März 2018, ein zweites Mal auszustrahlen“, so die Veranstalterinnen.

Der Filmabend war Teil der diesjährigen kreisweiten Frauengesundheitswoche und wurde von den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pinneberg, der Gemeinde Rellingen, Dorathea Beckmann, und dem Frauennetzwerk Pinneberg ausgerichtet.

Interessierte können sich ab sofort bei der Gleichstellungsbeauftragten Deborah Azzab-Robinson unter 04101 / 211-231 oder azzab-robinson@stadtverwaltung.pinneberg.de unverbindlich vormerken lassen.


Pinneberg, 12.10.2017
Deborah Azzab-Robinson
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg



Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101/211-0
Kontaktmail

Öffnet externen Link in neuem FensterÖffnungszeiten Rathaus
Achtung Abweichung!

Mo,Di,Do,Fr 8:30 - 12:30 Uhr
sowie Di 14:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Sonder-Öffnungszeiten:
- Bauamt
- Standesamt, Obdachlosenwesen, FD Soziale Leistungen


zusätzliche Öffnungszeiten Bürgerbüro
nur mit Termin (04101/211-579):
Mo, Do ab 7:30 Uhr
Di, Do 12:30-13:00 Uhr
Do, 14:30-17:30 Uhr