Geschichte

STADT & GESCHICHTE
09.12.2010    Kategorie: Stadt und Geschichte

Schneelast auf den Dächern

Hinweise des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein wegen Gefährdung aus zu hohen Schneelasten


Der Eigentümer/Verfügungsberechtigte trägt die Verantwortung für die ordnungsgemäße Instandhaltung, Wartung und die Verkehrssicherheit der baulichen Anlagen.

Zu hohe Schneebelastungen können zu Schäden an Dach und Tragstruktur der baulichen Anlage führen bzw. die Verkehrssicherheit gefährden. Die zulässige Schneelast für die bauliche Anlage ist aus dem Standsicherheits-nachweis (Statik) ersichtlich. Üblicherweise wird in Schleswig-Holstein eine Schneelast von 75 kg/m² zugrunde gelegt. Die Schneehöhe auf dem Dach allein entscheidet nicht über das jeweilige Schneegewicht. Schnee in seinen verschiedenen Formen kann - angefangen von Pulverschnee über Nassschnee bis zu Eis - ein sehr unterschiedliches Gewicht aufweisen. Als grober Anhalt kann dienen, dass bei Pulverschnee knapp 40 cm Schneehöhe, bei Eis bereits 8 cm Dicke die zulässige Last erreicht werden kann. Zur Ermittlung der Schneelast auf dem Dach ist deshalb das tatsächliche Schneegewicht zu bestimmen. Spätestens wenn die zulässige Schneelast erreicht ist, soll das Dach geräumt werden oder es sind anderweitige Ersatzmaßnahmen zu treffen.

(Näheres hierzu siehe auch: www.bauministerkonferenz.de
-> „ Hinweis für die Überprüfung der Standsicherheit von baulichen Anlagen durch den Eigentümer/ Verfügungsberechtigten“).



Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101 / 211-0
Infopostfach

Störungen Straßenbeleuchtung:
Tel: 04944 / 301 117

Öffnungszeiten Stadtverwaltung
Einlass bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung Online oder per Telefon oder E-Mail mit der zuständigen Sachbearbeitung.
Bürgerbüro:
Mo, Di und Do: 07.00 - 12.00 sowie 13.00 - 18.30 Uhr
Fr: 07.00 - 12.00 Uhr, Mi: geschlossen