Rathaus

RATHAUS & POLITIK

Wahl zum 9. Europäischen Parlament am 26. Mai 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat am 19. September 2018 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland den 26. Mai 2019 bestimmt.

Alle Wahlberechtigten haben am 26. Mai 2019 zwischen 08.00 und 18.00 Uhr die Möglichkeit in ihrem Wahllokal zu wählen. Der jeweilige Wahlbezirk mit dem zuständigen Wahllokal ist auf den Wahlbenachrichtigungen und ebenfalls auf dieser Homepage zu finden.

Jede wahlberechtigte Person hat eine Stimme. Diese wird für einen Listenwahlvorschlag einer Partei abgegeben.


Zukünftig finden Sie jegliche Bekanntmachungen und Informationen zur Europawahl 2019 hier auf unserer Homepage.

- Öffnet externen Link in neuem FensterSeite des Bundeswahlleiters
Öffnet externen Link in neuem Fenster

Wahlberechtigung

Teilnahmeberechtigt zur Europawahl sind alle Deutschen sowie alle Staatsangehörigen der übrigen EU-Mitgliedsstaaten.

Sie müssen am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat eine Wohnung haben oder sich hier gewöhnlich aufhalten. Sie dürfen nicht infolge einer strafrichterlichen Entscheidung oder aufgrund des Betreuungsrechts vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Wer in mehreren Orten im Bundesgebiet eine Wohnung hat, ist nur dort wahlberechtigt, wo sich nach dem Melderegister seine Hauptwohnung befindet.

Des Weiteren sind auch deutsche Staatsangehörige wahlberechtigt, die am Wahltag außerhalb Deutschlands leben, sofern sie nach Vollendung ihres vierzehnten Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innegehabt oder sich sonst gewöhnlich aufgehalten haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurück liegt oder sie aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

Um wählen zu können, muss man im Wählerverzeichnis des zuständigen Wahlbezirks eingetragen sein oder einen Wahlschein besitzen. Die hier wohnenden deutschen Wahlberechtigten sowie diejenigen Angehörigen der übrigen EU-Mitgliedsstaaten, die zur Europawahl 1999 oder zu einer späteren Wahl auf ihren Antrag in ein deutsches Wählerverzeichnis eingetragen worden waren, werden zur Europawahl 2019 und zu künftigen Europawahlen von Amts wegen in das Wählerverzeichnis aufgenommen.

Alle anderen Wahlberechtigten müssen, um in Deutschland an der Europawahl teilnehmen zu können, bei ihrer Gemeindebehörde bis zum 21. Tag vor der Wahl (= 05.05.2019) einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.

Das Wahlrecht kann nur einmal und nur persönlich ausgeübt werden. Dieses gilt auch für Personen, die zugleich in einem anderen EU-Mitgliedsstaat wahlberechtigt sind.

Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101/211-0
Kontaktmail

Öffnet externen Link in neuem FensterÖffnungszeiten Rathaus
Achtung Abweichung!

Mo,Di,Do,Fr 8:30 - 12:30 Uhr
sowie Di 14:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Sonder-Öffnungszeiten:
- Bauamt
- Standesamt, Obdachlosenwesen, FD Soziale Leistungen


zusätzliche Öffnungszeiten Bürgerbüro
nur mit Termin (04101/211-579):
Mo, Do ab 7:30 Uhr
Di, Do 12:30-13:00 Uhr
Do, 14:30-17:30 Uhr