Leben

LEBEN in PINNEBERG

Geflüchtete in Pinneberg Willkommen heißen

Migration ist das Thema des 21. Jahrhunderts. Menschen bewegen sich weltweit über den Globus, aus wirtschaftlichen Interessen, als Arbeitsmigranten, aus Neugierde und weiteren Gründen mehr. Gleichzeitig sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf  der Flucht und suchen Schutz/Asyl vor Verfolgung.

Auch in der Stadt Pinneberg wird Menschen Asyl gewährt. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit (Art. 3 GG). Verfolgung und Vertreibung sind menschengemacht und gleichermaßen sind es Menschen, die Schutz bieten können. Schutzbedürftigen Asyl zu bieten ist damit eine gesellschaftliche Aufgabe die realisiert werden kann, indem Schutzsuchende als neue Nachbarn aufgenommen, unterstützt und Begegnungen als Bereicherungen verstanden werden – denn ein Dach über dem Kopf allein bietet noch kein Asyl.

Information über Corona-Warn-App in 21 Sprachen

Auf der Seite www.integrationsbeauftragte.de/corona-warn-app erhalten Sie Informationen zur Corona-App in 21 Sprachen. Die App wird in absehbarer Zeit in weiteren Sprachen abrufbar sein.  

Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus:

Frau Katharina Kegel, Integrationsbeauftragte
Zimmer 262
Bismarckstraße 8, 25421 Pinneberg
Tel: 04101 / 211-422
E-Mail: kegel@stadtverwaltung.pinneberg.de

 

 

Stadt Pinneberg
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg

Tel: 04101 / 211-0
Infopostfach

Störungen Straßenbeleuchtung:
Tel: 04944 / 301 117

Öffnungszeiten Stadtverwaltung
Einlass bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung Online oder per Telefon oder E-Mail mit der zuständigen Sachbearbeitung.

Mo, Di und Do: 08.30 - 13.00
Di auch 14:30 - 18:00 Uhr