Aktuelles aus dem Rathaus

Die Bürgermeisterin der Stadt Pinneberg Urte Steinberg eröffnete die Interkulturelle Woche bei Brunch & Tanz für Frauen aus aller Welt

Urte Steinberg 1.v.l.) mit den Veranstalterinnen von Brunch & Tanz 2022

Unter dem Motto „#offen geht“ feierten Frauen aus aller Welt die Eröffnung der Interkulturellen Woche am 25. September im Rathaus der Stadt Pinneberg. 

Um 11:00 Uhr füllte sich der Ratssitzungssaal mit Pinnebergerinnen aus vielen Ländern wie Äthiopien, Afghanistan der Türkei sowie Ukraine und aus Deutschland mit internationalen kulinarischen Kostbarkeiten.

In Ihrer Eröffnungsrede betonte die Bürgermeisterin der Stadt Pinneberg Urte Steinberg die Verbindung zu Menschen aus aller Welt: „Ich freue mich sehr, dass Sie alle heute hier bei uns im Rathaus erschienen sind. Denn Ihre Anwesenheit beweist, dass das Motto #offengeht wirklich gelebt wird. Auch hier bei uns im Rathaus. Unser Rathaus mit seinen immer offenen Türen ist heute Ihr Haus, das Sie sich mit Tanz, Brunch und kulinarischen Köstlichkeiten aus Ihrer Heimat erobert haben. Denn nur so funktioniert eine Stadt, lebt eine Stadt: Dank Menschen wie Ihnen – die über so viel Herz, Gemeinsinn und Engagement verfügen.“ Überall auf der Welt sind Frauen durch ihre Kinder die Verbindung zwischen Familie und der Gemeinschaft, in der sie leben.

Beim Brunchen tauschten sich die Anwesenden aus und erfreuten sich an den vielen mitgebrachten Köstlichkeiten.

Anschließend wurde unter fachlicher Leitung zum Reigentanz zu kroatischen, serbischen und griechischen Tänzen eingeladen, denn gemeinsames Tanzen verbindet ohne Worte. Und genau diese verbindende Solidarität war das Ziel des erfüllenden Vormittages: „In diesen stürmischen Zeiten wollen wir den Blick füreinander nicht verlieren und weiter solidarisch sein.Wir wollen unseren Sorgen gemeinsam etwas entgegensetzen: Hoffnung und Mut!“, so Steinberg abschließend. Eingeladen zu Brunch & Tanz für Frauen aus aller Welt hatten die Integrations- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pinneberg, DiakoMigra, Frauenberatung Pinneberg und die Türkische Gemeinde.

Deborah Azzab-Robinson
Gleichstellungsbeauftragte
Bismarckstraße 8
25421 Pinneberg
Telefon: 04101 211 231
azzab-robinson(at)stadtverwaltung.pinneberg.de